Stadt Neukloster

Kopfbereich - Suche, Navigation, Unterkünfte und Angebot

Inhaltsbereich

04. Elternbeitrag

Informationen zur Lebenslage

Die Elternbeiträge sind je nach Kindertageseinrichtung, Betreuungsart und -umfang unterschiedlich. Sie werden vom Träger der Einrichtung gemeinsam mit der Gemeinde und mit der Zustimmung des örtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt)  festgelegt.



Eine Reduzierung kann in Abhängigkeit




  • vom Einkommen der Eltern und

  • von der Anzahl der Kindergeldberechtigten in einer Familie und der täglichen Betreuungszeit



erfolgen.



Die Elternbeiträge für die Kindertagespflege werden durch den örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt) festgelegt.



Wenn Sie sich die Förderung aufgrund Ihrer finanziellen Verhältnisse nicht leisten können, sollten Sie sich an den örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe wenden. Je nach Einzelfall kann der Elternbeitrag auf Antrag ganz oder teilweise erlassen oder vom Träger der öffentlichen Jugendhilfe übernommen werden. Dazu müssen Sie einen Antrag auf Beitragsermäßigung beziehungsweise Übernahme des Elternbeitrages stellen.



Mecklenburg-Vorpommern ist Kinder- und Familienland. Deshalb setzt sich die Landesregierung für die schrittweise Einführung einer für Eltern kostenfreien Kindertagesbetreuung ein.



Geschwisterkindregelung ab 2019



Ab Januar 2019 wird die Beitragsfreiheit für Geschwisterkinder in der Kindertagesförderung eingeführt. Ab dem zweiten Kind in Krippe, Kita, Hort oder Tagespflege bezahlen Eltern künftig keine Gebühren mehr.



Von der Geschwisterkindentlastung 2019 und der geplanten kompletten Beitragsfreiheit ab 2020 für die Kindertagesförderung profitieren Mütter und Väter mit geringem Einkommen überproportional.



Die jeweiligen Jugendämter in den Landkreisen und den beiden kreisfreien Städten sind erste Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen, vor allem wenn es um persönliche Anliegen zur Geschwisterkindregelung geht.

DetailinformationenzuklappenAntrag auf Beitragsermäßigung / Übernahme der Kosten für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege
Der Elternbeitrag für den Besuch einer Kindertageseinrichtung (Kinderkrippe, Kindergarten, Hort) oder einer Tagespflegestelle kann vom örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe ganz oder teilweise übernommen werden, wenn den Eltern die finanzielle Belastung nicht zuzumuten ist. Dies gilt auch für die Kosten der Verpflegung. Die Kostenübernahme ist abhängig vom Einkommen. Die Kostenübernahme wird ab Beginn des Antragsmonats gewährt. Sie sollten den Antrag daher spätestens in dem Monat...
zurück