Stadt Neukloster

Kopfbereich - Suche, Navigation, Unterkünfte und Angebot

Inhaltsbereich

2. Nach der Geburt

Informationen zur Lebenslage


Jede Geburt muss dem Standesamt des Geburtsortes binnen einer Woche angezeigt werden. Das Verfahren bei der Anzeige einer Geburt hängt von dem Ort ab, den Sie für die Entbindung gewählt haben (Hausgeburt oder Geburten in privaten oder öffentlichen Krankenhäusern und Einrichtungen).

Weiterführende Informationen über Berücksichtigungszeiten, Elternzeit, Kinderbetreuung, Kindererziehungszeiten, Staatsangehörigkeit und zur Taufe erhalten Sie durch die entsprechenden Angebote in den einzelnen Lebenslagen.

DetailinformationenzuklappenAnzeige der Geburt bei Hausgeburt
Wenn Sie Ihr Kind zu Hause geboren haben, müssen Sie dem Standesamt die Geburt mündlich anzeigen. Folgende Personen sind verpflichtet, die Geburt innerhalb der ersten Woche zu melden: -der Vater des Kindes, sofern er sorgeberechtigt ist -die Hebamme, die bei der Geburt anwesend war -der Arzt, der bei der Geburt anwesend war -jede andere Person, die bei der Geburt anwesend war oder von der Geburt aus eigenem Wissen unterrichtet ist -die Mutter, sobald sie zur Anzeige...
DetailinformationenzuklappenBeantragung einer Geburtsurkunde
Die Geburtsurkunde enthält die Vornamen, den Geburtsnamen und das Geschlecht des Kindes, den Tag und Ort der Geburt und die Vor- und Familiennamen der Eltern sowie die rechtliche Zugehörigkeit des Kindes und seiner Eltern zu einer Religionsgemeinschaft, sofern sich die Zugehörigkeit aus dem Registereintrag ergibt. Auf Verlangen werden in die Geburtsurkunde Angaben zum Geschlecht, zu den Vor- und Familiennamen der Eltern und zur Religionszugehörigkeit nicht aufgenommen. Beglaubigter...
DetailinformationenzuklappenGeburt im Ausland - Eintrag in das deutsche Geburtenregister
Geburten im Ausland von Deutschen, Staatenlosen, heimatlosen Ausländern oder ausländischen Flüchtlingen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland können auf Antrag nachträglich in das deutsche Geburtenregister eingetragen werden. Eine Pflicht zur Nachbeurkundung von Geburten im Ausland besteht nicht. Als Nachweis der Geburt werden auch ausländische Geburtsurkunden anerkannt. Ein Eintrag ins deutsche Geburtenregister ist aber beispielsweise von Vorteil, wenn Sie zu einem späteren...
DetailinformationenzuklappenGeburtenregister - Ausdruck
Ein beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister gibt alle Daten wieder, die das Standesamt im Zusammenhang mit der Geburt beurkundet hat. Sie erhalten die Urkunde einschließlich eventuell vorhandener Randbemerkungen entweder als -neuen Ausdruck aus dem elektronischen Register oder -Kopie oder wortgenaue Abschrift des Geburtseintrags aus dem Geburtenbuch. Außer den Angaben zur Geburt (einschließlich Geburtszeit und zusätzlichen Angaben zu den Eltern) enthält der...
zurück